16.03.2012

Der Sylvensteinsee - noch zugefroren!
Der Sylvensteinsee - noch zugefroren!

Patrouille!

 

Endlich... nach fast endlos erscheinender Zeit (wegen viel Arbeit und auch Krankheit) mal wieder meine Lieblingsstrecke: Tölz, Lenggries, Sylvensteinsee, Wallgau, Walchensee, Kochelsee, Bichl und wieder zurück.

 

An diesem wunderbaren Frühlings- und Urlaubstag mit mehr als 20°C dachte ich eigentlich, dass ich mich am Ufer des Sylvensteinsees (beim Parkplatz bei Fall) ein wenig in die Wiese setzen und vielleicht ein paar Steine aufeinanderschichten könnte...immerhin gab es bei uns ja schon ein Frühlingsblumenparadies!

 

Mein Erstaunen war groß als ich schon bei Lenggries noch riesige aufgetürmte Schneehaufen liegen sah... der Weiher direkt an der Bundesstraße 13 war noch zugefroren!! Dort dachte ich aber noch, dass der Sylvensteinsee vielleicht schon offen sein konnte, da es ja durch die Isar bewegtes Wasser ist... Traumtänzerin! Liegt doch Lenggries auf 679 m und der Sylvensteinsee auf 752 m.

 

Natürlich war der See noch restlos zugefroren und ziemlich wasserarm, der Schnee türmte sich entlang der Straße bis auf 50 cm Höhe (man konnte viele Parkplätze gar nicht nutzen, weil sie nicht geräumt waren!).

 

Auf der drüberen Seite bei Wallgau gab es eigentlich schon fast gar keinen Schnee mehr und sowohl der Walchen- (800 m) als auch der Kochelsee (600 m) waren selbstverständlich eisfrei (d.h. die Bucht beim Ort Walchensee war noch zugefroren).

 

Höchsttemperatur: 21°C

Tiefsttemperatur: 2°C

 

Bauernregeln:

-

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Homepage Übersetzung
Loading
Google Site Search
WetterOnline
Das Wetter für
München
Mehr auf wetteronline.de
CURRENT MOON

Jimdo-Startseite

 

Neues Layout: F4052

 

Bisheriges Layout: F535

 

testhalber (manchmal)
Layout: F533