17.06.2012 - die Ringelnatter!

Ringelnatter in unserem Gartenteich (man sieht sogar die züngelnde Zungenspitze)
Ringelnatter in unserem Gartenteich (man sieht sogar die züngelnde Zungenspitze)

Nach dem schönen klaren Sonnentag gestern ist es heute schon wieder bedeckt! Für mich eigentlich angenehmer, weil es nicht so heiß ist. Die Sonne kam aber auch immer wieder durch.

 

morgens: 16°C, 1023 hPa, 94%

vormittags: 18°C, 1023 hPa, 89%

mittags: 21°C, 1023 hPa, 81%

nachmittags: 23°C, 1021 hPa, 79%

abends: 20°C, 1021 hPa, 87%

nachts: 17°C, 1022 hPa, 95%

 

Nullgradgrenze zur Mittagszeit: 3900 m

 

Sonnenaufgang:     05:14 Uhr

Sonnenuntergang:  21:17 Uhr

Mondaufgang:        03:38 Uhr

Monduntergang:     19:26 Uhr

 

Natur

Heute gibt es Spektakuläres aus unserem Gartenteich zu berichten!

 

Zum ersten Mal habe ich in unserem Gartenteich eine wildlebende Ringelnatter gesehen!! Es ist aber auch das erste mal überhaupt, dass ich eine Ringelnatter in der freien Wildbahn gesehen habe.

 

Wir leben in einer nicht zu dicht bebauten Gegend mit Einfamilienhäusern und einigen Gartenteichen. Unser Gartenteich ist nicht besonders groß und beherbergt derzeit 4 rote Goldfische und immer wieder mal einen Frosch.

 

Eigentlich wollte ich die Seerose fotografieren, als ich am Teichrand im Flachwasser auf einem Seerosenblatt die Schlange (der Kopf war verdeckt) sah. Sie war ca. 60 cm lang! Ui, was für eine Überraschung!!

 

Als ich mich dann ein wenig an den Gartentech setzte, wurde ich Zeuge, wie sie einen (ziemlich großen) Frosch fangen wollte: das erste Mal verfehlte sie ihn knapp und der Frosch konnte sich mit einem Satz retten, blieb aber im Gartenteich.

 

Beim zweiten Mal bekam sie ihn am Hinterbein (am Fuß) zu fassen. Der Frosch wollte sich an Land retten, die Schlange ließ aber nicht los. Ich konnte nicht anders und mußte dem Frosch helfen. Mit dem Griff eines Fischnetzes raschelte ich im Dickicht, was die Schlange dazu veranlasste, los zu lassen und dem Frosch die Chance bot, sich nochmals mit einem Riesensatz aus dem Gartenteich zu retten. Mitten in der Wiese blieb er dann erstmal ein paar Minuten regungslosen sitzen, um zu verschnaufen... danach verschwand er dann im Gebüsch.

 

Wow, unglaublich! Echt erstaunlich, wie schnell diese Schlange war und was für eine erfolgreiche Jägerin sie wohl normalerweise ist! Hoffe nur, dass sie unsere Goldfische in Ruhe lässt... was aber wohl nicht zu erwarten ist :-(

 

Ein paar Minuten später war dann ein anderer (kleinerer) Frosch im Gartenteich... ich hoffe, dass er etwas vorsichtiger ist! Denn die Schlange hat unseren Teich noch nicht verlassen...

 

Ringelnattern sind übrigens nach Bundesnaturschutzgesetz besonders geschützt!

 

Bauernregel am 17.06.

-

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Jimdo-Startseite

 

Neues Layout: F4052

 

Bisheriges Layout: F535

 

testhalber (manchmal)
Layout: F533