Tastenkombinationen für Sonderzeichen

Immer mal wieder benötigt man Sonderzeichen (z.B. ♂, ♀, ♥, ~, ‡, ±) oder auch besondere Buchstaben (z.B. â, å, ã, ë, æ, Æ), die mit einer bestimmten Tastenkombination auf der Tastatur: Alt + Ziffern auf dem Nummernblock der Tastatur (nicht oben in der Zahlenleiste!) leicht zu erstellen sind.

 

Der Nummernblock befindet sich entweder als extra Nummernblock neben der normalen Tastatur oder als Nummernblock in das normale Tastatur-Layout integriert. Meistens auf den Tasten M, J - L, U - P, 7 - 9. Der integrierte nummerische Block auf der Tastatur wird durch die Num-Taste (de-)aktiviert.

 

Das Sonderzeichen wird erst angezeigt, nachdem die Alt-Taste wieder losgelassen wurde!

 

Eine Übersicht der möglichen Sonderzeichen befindet sich hier:

http://wintipps.com/tastenkombination-sonderzeichen/

 

Google das Schnüffeln verbieten...

andere Suchmaschine nehmen...

Eine Suchmaschine, die optimalen Datenschutz verspricht, ist z.B. DuckDuckGo "The search engine that doesn't track you."

 

falls doch Google genutzt wird, dann Surfen ohne Anmeldung...

Suchen und Suchergebnisse können nicht dem eigenen Account zugeordnet werden.

 

Google-Webprotokoll abschalten...

Google speichert jahrelang alle Suchvorgänge ab. Unter google.de/history können die bisherigen Suchen eingesehen und gelöscht werden. Außerdem kann das Webprotokoll insgesamt abgeschaltet werden.

 

Natürlich wird dann der eigene Suchverlauf nicht mehr gespeichert und es ist auch der Zugriff auf diesen von verschiedenen Geräten (Notebook, Tablet, Smartphone) aus nicht mehr möglich.

 

Google-Toolbar im Browser nicht verwenden...

denn damit werden noch mehr Informationen von Google gespeichert.

 

Googles personalisierte Werbung abschalten...

google.com/ads/preferences

 

Maßgeschneiderte Suchergebnisse/Werbung sind dann allerdings nicht mehr möglich.

 

Online-Aktivitäten auf möglichst viele Anbieter verteilen...

es wird schwieriger ein Gesamtbild zu erstellen.

 

Übrigens: das Zusatzprogramm "Ghostery", das für alle gängigen Browser erhältlich ist, zeigt bei jeder Website an, wer Daten sammelt.


Interessante Links zur deutschen Rechtschreibung

Die wichtigste Quelle zur deutschen Rechtschreibung, inklusive neuer deutscher Rechtschreibung, ist und bleibt der Duden. Auf der folgenden Seite findet sich eine Übersicht zu den neuen Rechtschreib-Regeln mit erläuternden Beispielen: http://www.duden.de/rechtschreibregeln

 

Immer wieder interessant, die Kommaregeln:

http://www.duden.de/rechtschreibregeln/komma

 

Die offiziellen amtlichen Regeln zur neuen deutschen Rechtschreibung - aus dem Jahr 2006 - können auf den Seiten des "Rats für deutsche Rechtschreibung" heruntergeladen werden (Regeln 2006):

http://rechtschreibrat.ids-mannheim.de/download/

 

Dr. Sabine Hilliger schrieb in Ihren Rechtschreib-Kolumnen (Frankfurter Rundschau), in 24 Themen gegliedert, locker und lehrreich mit vielen Beispielen über die Unterschiede zwischen der neuen und alten Rechtschreibung.  Auf der folgenden Seite findet sich die Themenübersicht, unter der die einzelnen Kapitel als pdf-Dateien heruntergeladen werden können:

http://www.ductus-comm.de/Kolumne.85.html

 

Die Seiten von Udo Klinger zeigen ebenfalls die Regeln zur Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung - Beispiele veranschaulichen die Regeln: http://www.udoklinger.de/

 

Die neue deutsche Rechtschreibung in einer kostenlosen Online-Schulung nach Themen gegliedert (leider teilweise nicht allzu tiefgehend):

http://www.akademie.de/gestalten/textgestaltung/kurse/neue-deutsche-rechtschreibung/index.html

 

Belles Lettres, das Webmagazin für Dich­ter und Den­ker, bie­tet Ar­ti­kel und Video­tuto­rials zur deut­schen Spra­che, Gram­ma­tik und Sti­listik:

http://www.belleslettres.eu/index.php 

Homepage Übersetzung
Loading
Google Site Search
WetterOnline
Das Wetter für
München
Mehr auf wetteronline.de
CURRENT MOON

Jimdo-Startseite

 

Neues Layout: F4052

 

Bisheriges Layout: F535

 

testhalber (manchmal)
Layout: F533