Pedelec (Pedal Electric Cycle)

Ein Elektrofahrrad, auch E-Fahrrad, E-Rad, E-Bike oder eBike (und in Schweizerdeutsch: "Elektrovelo") genannt, ist ein Fahrrad, das zur Gänze oder tretunterstützend von einem Elektromotor angetrieben wird.

 

Der Motor kann wahlweise im Vorderrad oder im Hinterrad als Nabenmotor oder im Tretlager als sogenannter Mittelmotor angebracht sein. Die Versorgung des Elektromotors mit Energie erfolgt durch einen – oft abnehmbaren – Akku.

 

Ein Pedelec ist ein Elektrofahrrad, das den Radfahrer, mit Hilfe eines Elektromotors und einer elektronischen Regelung beim Treten unterstützt - ein rein elektrisches Fahren ohne zu treten ist nicht möglich.

 

Durch Einhalten gesetzlicher Vorschriften zählt das Pedelec weiterhin als Fahrrad und ist deshalb versicherungs- und zulassungsfrei. Es kann ohne Fahrradhelm benutzt werden.

 

Abweichend davon werden S-Pedelecs oder E-Bikes mit höheren Motorleistungen oder Endgeschwindigkeiten definiert. Es gibt sie in 2 Varianten:

 

  • E-Bikes, die bis zu 20 Stundenkilometern alleine mit der Motorleistung gefahren werden können. Mit zusätzlicher Muskelkraft sind höhere Geschwindigkeiten möglich.
  • E-Bikes, die Tretunterstützung über die Geschwindigkeit von 25 km/h hinaus geben. Bei 45 km/h wird der Motor abgeregelt – das E-Bike würde sonst in die Klasse der führerschein- und zulassungspflichtigen Kleinkraft- räder fallen (Fahrerlaubnisklasse M).

 

Beide E-Bike-Typen gelten nicht als Fahrräder im rechtlichen Sinne, sondern gehören zu der Klasse der Kleinkrafträder mit geringer Leistung und benötigen immer ein Versicherungskennzeichen und eine Betriebserlaubnis.

 

Nochmals eine kleine Tabelle zur Übersicht über die unterschiedlichen Varianten:

 

 
Pedelec
eBike mit Tretunterstützung
eBike ohne Tretunterstützung
Motorleistung < 250 Watt
< 500 Watt
Geschwindigkeit Abschaltung der Tretunterstützung bei < 25 km/h Abschaltung der Tretunterstützung bei < 45 km/h < 20 km/h, ohne Tretunterstützung
Tretunterstützung  notwendig notwendig nicht notwendig
Klasse Fahrrad Kleinkraftrad mit geringer Leistung
Radweg erlaubt? ja nein, nur wenn es das Zusatzschild  "Mofas frei" erlaubt
Helmpflicht nein ja
Vers.Kennzeichen nein ja
Mindestalter 15 Jahre, falls eine Anfahr- oder Schiebehilfe bis 6 km/h vorhanden ist
Fahrerlaubnis Mofaprüfbescheinigung (wenn nach 01.04.1965 geboren), falls eine Anfahr- oder Schiebehilfe bis 6 km/h vorhanden ist, oder Führerschein
Gesetzliche Grundlagen

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO), Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV), EU-Richtlinie 2002/24/EG, Leichtmofa-Ausnahmeverordnung

 

 


Freie Fahrt für Pedelecs, eBikes dürfen hier leider nicht fahren!

 Bei diesem Zusatzschild dürfen neben Pedelecs auch eBikes fahren.

Und auch hier dürfen eBikes fahren.


 

Links:

 

ADFC: Pedelecs

e-bike-test.org: Testberichte, Kaufberatung, Pedelec Tankstellen

 

 

Pedelec Antriebsvarianten

Was sind die Vor- und Nachteile der verschiedenen Antriebsvarianten?

 

Tretlagermotor: hat den Vorteil, dass der Schwerpunkt sehr tief liegt und die Kraft direkt auf die Kette wirkt und damit der Wirkungsgrad höher ist. Der Tretlagermotor kann mit allen Gangschaltungen (auch Nabenschaltung) kombiniert werden. Nachteil mag ggf. ein höherer Verschleiß an Kette und Ritzel sein sowie eine geringere Bodenfreiheit.

Radnabenmotor: den Radnabenmotor gibt es für das Vorder- oder Hinterrad. Nachteil beim Radnabenmotor ist der Einfluss auf das Fahrverhalten... beim Vorderradantrieb kann ggf. das Vorderrad - insbesondere bei nasser Fahrbahn - durchdrehen. Durch den verteilten Aufbau der Motorisierung ist ein "Kabelsalat" oft die Folge. Nicht zu unterschätzender Vorteil ist hingegen die Möglichkeit, der Energie-Rückgewinnung (Rekuperation) beim Bremsen und Bergabfahren und damit die Verlängerung der Akku-Laufzeit. Tretlagermotoren erlauben dies (noch) nicht.

 

 

Nachrüstsatz Tretlagermotor: Sunstar iBike

Bei den Tretlagermotoren ist der Markt für Nachrüstsätze (noch) sehr überschaubar, aber seit Herbst 2011 gibt es da eine Lösung, die sogar mit guten Testergebnissen aufwarten kann:

 

Nachrüstsatz für einen Fahrrad-Elektroantrieb in Form eines Mittelmotors/Tretlagerantriebs: Sunstar iBike

 

Der Nachrüstsatz ist sehr kompakt, passt quasi in jedes Fahrrad und kann in ca. einer halben Stunden (siehe Video unten) durch Austausch des Tretlagers eingebaut werden. Der Nachrüstsatz wird in Kombination mit einem Akku angeboten. Es gibt verschiedene Akku-Varianten mit 2,5 Ah (unter dem Sattel), 5Ah / 9Ah (als Flaschenhalterung) und mit 11.4 oder 16 Ah als Gepäckträgervariante.

 

Der Nachrüstsatz incl. 9 Ah Akku wiegt 5 kg (3.200 Gramm für den Motorblock + 1.800 Gramm für den Akku)

 

Nachrüstsatz mit 9 Ah-Akku: 1.299 EUR (silver line)

Nachrüstsatz mit 9 Ah-Akku: 1.380 EUR (black line)

 

 

Siehe auch das dreizehnminütige real-time Video auf You Tube "Einbau Sunstar S03" (ibike Montage auf E-Bike Mountainbike) von "motus-bike .com".

 

Nachrüstsatz: Vivax Assist

Vivax Assist / Gruber Assist (Gruber Antrieb GmbH & Co KG) - wikpedia, Juliatim
Vivax Assist / Gruber Assist (Gruber Antrieb GmbH & Co KG) - wikpedia, Juliatim

Eine Besonderheit ist der Sattelrohr- motor, der unsichtbar im Sattelrohr (Innendurchmesser etwa 31 mm) als sehr kleiner Getriebemotor eingebaut ist.

 

Ein Beispiel dafür ist der Vivax Assist (früher Gruber Assist). Er hat nur etwa 900 g Masse und wirkt mittels eines Kegelrad-Ritzels auf einen auf der Tret- lagerwelle angebrachten Zahnring. Dieser Antrieb unterstützt den Radfahrer mit effektiv bis zu 200 Watt. Er wird be- darfsweise mit Hilfe eines Tastschalters zugeschaltet.

 

Akkus gibt es mit verschiedenen Lauf- zeiten (siehe unten), schon ab 850 Gramm, und sie können sehr unschein- bar in einer kleinen Sattteltasche unter- gebracht werden.

 

Faszinierend - dieser Motor ist fast unsichtbar und wird normalerweise nur bei Bedarf kurzzeitig zugeschaltet. Die perfekte Überraschung für die Radlfreunde, wenn man, ohne sicht- oder hörbare Unterstützung, die Berge quasi "hinauffliegt".

 

Allerdings ist der Spaß nicht billig... der empfohlene Preis für den Einbausatz liegt derzeit (August 2012) bei 2.499 EUR + 159 EUR für den Einbau! Vivax bietet auch Kompletträder an, ab 3.999 EUR

 

Akkus:

 

  • 30 V, 4,5 Ah, mind. 45 min Laufzeit, Abmessungen 130 x 75 x 70 mm, 1000 gr.
  • 30 V, 5,5 Ah, mind. 1 h Laufzeit; Abmessungen 120 x 70 x 75 mm, 850 gr.
  • 30 V, 8,25 Ah, mind. 1,5 h Laufzeit; Abmessungen 135 x 85 x 70 mm, 1250 gr.

 

Links:

 

 

Nachrüstsatz Copenhagen Wheel

Wenn es einfach und schnell gehen soll - ab dem Frühjahr 2014 soll das sog. "Copenhagen Wheel" zur Verfügung stehen, mit dem die Umrüstung des eigenen Drahtesels zum Pedelec kinderleicht durch einfaches Austauschen des Hinterrades vonstattengehen soll. Dabei handelt es sich, wie gesagt, nicht um einen Tretlager-Nachrüstsatz sondern um einen Hinterradantrieb.

 

Der Bausatz sieht etwas klobig aus (wie eine etwas überdimensionierte Brems- scheibe am Hinterrad) und soll knapp 6 Kilogramm inkl. einem kleinen Akku wiegen. Der Akku soll eine Reichweite von ca. 50 Kilometern bieten und auch über die Bremskraft (Rekuperation, ählich dem KERS in der Formel 1) aufgeladen werden können. Der normale Ladezyklus an der Steckdose dauert ca. 4 Stunden.

 

"Copenhagen Wheel" heißt es deshalb, weil die Idee erstmals bei der Klimakonferenz 2009 in Kopenhagen von der Universität Massachusetts (MIT) vorgestellt und das Projekt durch die Stadt Kopenhagen unterstützt wurde. Das Austausch-Hinterrad wird durch die MIT-Ausgründung "Superpedestrian" gebaut und angeboten.

 

 

Siehe auch das Video "The Copenhagen Wheel official product release" von "Copenhagen Wheel" auf You Tube.

 

Weitere Nachrüstsätze

Hier ein paar weitere Links für Nachrüstsätze (eine rein subjektive Auswahl). Da es sich durchgehend um Lösungen mit Nabenmotoren handelt (die mich momentan nicht so interessieren), gehe ich nicht weiter auf die Produkte ein.

 

Hersteller:

 

  • BionX (in englischer Sprache)
  • PB E-Bike (BIFS = Bestes integriertes Fahrradsystem, Nabenmotor mit Rekuperation)
  • Senglar (Umbausätze für Fahrräder mit Kettenschaltung)

 

Shops:

 

  • PDA-TECH: Elektrofahrräder selbst gebaut

 

Bücher:

 

 

 

Homepage Übersetzung
Loading
Google Site Search
WetterOnline
Das Wetter für
München
Mehr auf wetteronline.de
CURRENT MOON

Jimdo-Startseite

 

Neues Layout: F4052

 

Bisheriges Layout: F535

 

testhalber (manchmal)
Layout: F533