Tipps und Tricks zum Sony Xperia Z3 compact

Nachdem mein eigentlich sehr geliebtes Samsung Galaxy Note 2 (natürlich nach knapp über 2 Jahren) der plötzliche Tod (sudden death nach Bootloop) ereilte, musste in unerwarteter Weise schnell ein Ersatz her. Leider zu früh, denn eigentlich wollte ich auf das Samsung Galaxy S6 oder auf das Sony Xperia Z4 warten...

 

Daher also die Suche nach einem neuen Handy. Allzu teuer sollte es diemal nicht sein, da es ja möglicherweise nur ein "Zwischenhandy" sein sollte, aber es sollte trotzdem einiges an "Features" und dazu noch gute Empfangswerte haben. Der Blick in die Connect-Bestenliste führte mich dann zum Z3 compact, das momentan - erstaunlicherweise - zusammen mit dem rund doppelt so teuren (!) Samsung Galaxy Note Edge die Bestenliste mit 433,0 Punkten anführt.

 

Synchronisieren mit Outlook

Für mich eigentlich immer der wichtigste Punkt: das Synchronisieren mit Outlook klappt nach wie vor perfekt mit der Freeware "MyPhoneExplorer". Ich habe die PhoneExplorer PC Suite ja schon seit langer Zeit auf dem Notebbook installiert, denn alle meine Android-Handies (Htc, Sony, Samsung) wurden bzw. werden mit dem PhoneExplorer synchronisiert. Somit ist es für mich nur noch notwendig, den MyPhoneExplorer Client auf dem Handy (z.B. über Google Play) zu installieren.

 

Wichtig, ist, dass vor der Verbindung mit dem Notebook das USB-Debugging auf dem Mobiltelefon eingestellt wird. Seit der Android-Version 4.2 ist diese Option etwas versteckt (wahrscheinlich, um uns "unbedarfte" Nutzer davor zu beschützen, irgendwelchen Unsinn am Android-System anzustellen... ;-). Das Xperia Z3 hat die Android-Version 4.4.4...

 

Um das USB-Debugging einzustellen muss mann allerdings erstmal "Entwickler" werden und das schafft man so:

 

  1. Das Menü "Einstellungen" öffnen (meist das Zahnrad- oder Werkzeugsymbol).
  2. Zur Rubrik "System" nach unten scrollen und dort "Über das Telefon" wählen.
  3. In diesem Bereich zum letzten Unterpunkt "Build-Nummer" ganz nach unten scrollen und sieben Mal (7x) auf den Eintrag, die "Buildnummer" tippen, bzw. klicken.
  4. Es wird dann angezeigt, dass man noch zweimal Tippen muss, um Entwickler zu werden und endlich erscheint der Eintrag "Sie sind jetzt Entwickler" - ja so einfach geht das...
  5. Man geht jetzt wieder zurück in die allgemeine Menü-Übersicht und - siehe da - unter der Rubrik "System" befindet sich nun der Eintrag "Entwickler-Optionen".
  6. In den "Entwickler-Optionen" muss jetzt noch im Bereich "Debugging" der Eintrag "USB-Debugging" aktiviert werden.

 

Nun öffnet man die PhoneExplorer PC Suite auf dem Notebook und schließt das Mobiltelefon über USB an das Notebook an. Dann bestätigt man noch auf dem Mobiltelefon die Anfrage "USB-Debugging zulassen" (am besten für diesen PC immer) und schon stellt der PhoneExplorer die Verbindung zum Handy her.

 

Unter "Datei >> Einstellungen >> Synchronisierung" können verschiedene Synchronisierungseinstellungen vorgenommen werden, z.B. für Adressen das Adressbuch (wenn mehrere vorhanden sind) und der Synchronisiermodus (z.B. Erzwinge Outlook  -->  Handy oder umgekehrt oder synchronisiere beides).

Anzeige der Kontaktnamen ändern

Standardmäßig zeigt das Z3 die Kontakte immer in der Reihenfolge Vorname, Nachname an. Wo/Wie dies umgestellt werden kann, erschließt sich leider nicht intuitiv auf den ersten Blick...


Direkt in der Kontakte-App (nicht über das Telefon!) finden sich unten rechts 3 Punkte und damit die Einstellungen. Hier  wählt man die Option "Filtern". Nun können unter den Unterpunkten "Liste sortieren nach" und "Kontakte anzeigen als" jeweils die Nachnamen gewählt werden.

ICE - In case of Emergency

Beim Z3 compact können auf dem Sperrbildschirm über ein Icon einige Notfall-Daten (z.B. Notfallkontakte und medizinische Details, wie z.B. Medikamente, Allergien etc.)  angezeigt werden. Im Notfall kann ein Fremder somit direkt auf die Daten zugreifen - auch wenn der Zugriff auf das Telefon selbst durch eine Sperre nicht möglich ist.


Die Daten können - etwas versteckt - über die Anwendung "Kontakte" (= oberster Eintrag) hinzugefügt / geändert werden.


Jimdo-Startseite

 

Neues Layout: F4052

 

Bisheriges Layout: F535

 

testhalber (manchmal)
Layout: F533