Blog zu meinem Nano-Aquarium

Mein derzeit aktivstes Blog (die anderen beiden Blogs "Wetter & Natur" und "Mond" ruhen derzeit).

 

Es ist momentan einfach faszinierend, die kleine Unterwasser-Welt zu beobachten. Jeden Tag tut sich was Neues.

 

Zur Einrichtung und Betrieb des Aquariums siehe auch meine Unterseite "Nano-Aquarium".

 

 

So

29

Dez

2013

Rückblick

Ja, lange gab's jetzt schon keinen Eintrag mehr in diesem Blog... deshalb möchte ich den bevorstehenden Jahreswechsel zum Anlass nehmen und auf mein Nano-Jahr zurückblicken. Allgemeines zu meinem Nano-Aquarium findet sich auf meiner Unterseite: Nano-Aquarium

 

In diesem Jahr gab es bei den Fischen keine Verluste zu vermelden. Die 9 Zwergbärblingen und die 3 Deltaflügel-Zwergwelse erfreuen sich bester Gesundheit. Die Zwergbärblinge haben ihre anfängliche Nervosität zum Glück schon lange abgelegt und die 3 Zwergwelse habe ich selten gesehen, sie leben meistens sehr im Verborgenen.

 

Die Zwerggarnelen haben sich zum Teil erfreulich vermehrt, haben aber auch eine Fortpflanzungsruhepause eingelegt. Sie fühlen sich wohl und ich habe viel Spass sie beim Fressen zu beobachten, wenn sie sich alle am Futterplatz versammeln und die Futterbröckchen zusammenraffen. Leider gab es aber auch einige Verluste zu beklagen... insbesondere die Tigergarnelen konnten sich bei mir nicht halten. Auch scheinen sich die Garnelen zu mischen, was allerdings nicht verwunderlich ist und mir aber auch nichts ausmacht. Ich habe einigen Nachwuchs bekommen, der irgendwas zwischen grün-gelb-braun ist... Manche Garnelen sind mittlerweile recht groß geworden (so ca 2,5 cm).

 

Die Schnecken, die 4 Geweihschnecken und die Raubturmdeckelschnecken haben sich gut eingelebt. Die Blasenschnecken-Invasion haben wir auch überstanden. Ich sehe keine mehr im Aquarium. Die Raubturmdeckelschnecken scheinen ganze Arbeit geleistet zu haben. Überhaupt die Raubturmdeckelschnecken... sie scheinen sich sehr wohlzufühlen... mittlerweile gab es schon mehrfach Nachwuchs (sie "schnackseln" auch ununterbrochen ;-), der sich aber bei der Anzahl sehr in Grenzen hält und damit gerne geduldet wird. Übrigens: trotzdem ich jetzt keine Blasenschnecken mehr im Aquarium habe, leben die Raubturmdeckelschnecken gut weiter (weil immer wieder gesagt wird, dass die Schnecken sterben, wenn es keine Schnecken mehr zu jagen gibt). Raubturmdeckelschnecken gehen übrigens nicht an Pflanzen!

 

Sehr schön ist auch, dass es in dem Aquarium nur sehr wenige Algen gibt. Ich glaube, die Scheiben musste ich kein einziges Mal säubern - sie sind absolut klar. Auf dem Holz haben sich ein paar grüne Minibüschel angesiedelt (ich glaube fast, es sind Ableger der Mooskugeln, die ja kein Moose sind, sondern Grünalgen). Ab und an habe ich auch ein wenig Bartalgen, die ich dann von den Pflanzen abzupfe.

 

Das Aquarium (Fluval Edge) hat das erste Jahr (stimmt nicht ganz, erst im kommenden Februar ist ein Jahr vorbei) gut überstanden. Die Technik läuft einwandfrei. Der Filter ist nach-wie-vor sehr leise, was für mich wichtig ist, da das Aquarium direkt neben unserer Couch steht.

 

Gute Erfahrung habe ich damit gemacht, dass ich nur ca. zwei Mal pro Woche füttere. Das Wasser ist klar, die Tiere sind munter. Die Schnecken (insbesondere waren dies aber die Blasenschnecken) machen sich manchmal über eine der zarten Aquariumspflanzen her. Diese tausche ich dann eben nach 4 bis 6 Wochen aus.

 

Fazit: ein Hobby, das wirklich Freude macht - bei recht überschaubarem Pflegeaufwand. Es gab keine Krankheiten und kein Probleme (mal von der kleinen Invasion der Blasenschnecken abgesehen).

 

Wahrscheinlich würde ich mir aber ein anderes Nano-Aquarium kaufen, obwohl ich die Besonderheiten des Fluval Edge schon auch sehr schätze: insbesondere den Blick von oben in das Aquarium möchte ich kaum missen. Aber: die Pflege ist schon ein wenig schwierig, weil man von oben durch die kleine Öffnung nur recht schlecht in das Aquarium kommt. Da darf man beim Reinigen nicht ungeduldig werden! Allerdings würde ich bei einem Wechsel des Aquariums immer darauf achten, dass das Aquarium (wie mein Edge) einen Außenfilter hat. Die Pflege des Filters ist einfach viel angenehmer! Außerdem, denke ich, wäre die Beleuchtung alleine wohl nicht ausreichend... bei uns gibt es ja noch eine Zusatzlampe.

 

Als Alternativ-Aquarium könnte ich mir das Askoll Pure gut vorstellen - es ist allerdings etwas größer. Mal schaun: was nicht ist, kann ja noch werden :-)

 

3 Kommentare

Do

11

Apr

2013

Größenvergleich

Eins von den Nelen-Babies und eine männliche White Pearl
Eins von den Nelen-Babies und eine männliche White Pearl

Im Vordergrund ein hungriges Nelen-Baby (bearbeitet gerade ein Teilchen Dennerle Crusta Gran Baby) und im Hintergrund ein besonders aktives White Pearl Männchen.

0 Kommentare

Mi

10

Apr

2013

Die fliegende Schnecke

"Fliegende" Blasenschnecke
"Fliegende" Blasenschnecke

Finde ich immer wieder faszinierend, wenn die Blasenschnecken unter Nutzung ihres Luftvorrats im Schneckenhaus frei durch das Aquarium "schweben" und gezielt Pflanzen oder sonstige Plätze ansteuern!

0 Kommentare

Di

09

Apr

2013

Zwergbärblinge

Zwei Zwergbärblinge, 1 junge Red Fire und 1 Blasenschnecke
Zwei Zwergbärblinge, 1 junge Red Fire und 1 Blasenschnecke

Jetzt ist es mir endlich mal gelungen, ein einigermaßen "gescheites" Foto von meinen Zwergbärblingen zu schießen. Normalerweise sind sie so munter unterwegs, dass ich sie immer nur als "Strich" erwische. Momentan habe ich aber fast das Gefühl, dass zumindest einige von Ihnen "balzen"... ob sie auch noch Nachwuchs produzieren?! Spätestens dann wäre wohl eine Nano-Erweiterung angesagt! Naja, mal sehen.

 

Rechts unten sieht man übrigens einen mittlerweile schon recht fortgeschrittenen Nelen-Nachwuchs (wohl ca. 2,5 Monate alt). Und links oben eine von diesen einge- schleppten Blasenschnecken... es sind mittlerweile extrem viele, teilweise nur steck- nadelkopfgroße Schnecken... Puh, wie soll ich die nur je wieder rausbekommen...

0 Kommentare

Mo

08

Apr

2013

Sakura Red Fire

Wow, wohl eines meiner bisher am besten gelungenen Nano-Makros!

 

Die wohl am intensivst rot gefärbte Sakura-Garnele in meinem Bestand... wirklich ein Prachtkerlchen!!

 

Das im rechten Hintergrund ist eine Geweihschnecke.

0 Kommentare

So

07

Apr

2013

Der erste eigene Nachwuchs

Garnelen-Baby
Garnelen-Baby

Das erste Foto vom neuen Garnelen-Nachwuchs... keine Ahnung was das für eine ist... vielleicht kommt das Baby von der einen grünen Garnele??

 

Sie ist momentan höch- stens 5 mm groß und schon fleißig am Putzen und Fressen.

 

Sorry, hier kommen meine Makro-Möglichkeiten mit der tz31 leider an ihre Grenzen...

0 Kommentare

Sa

06

Apr

2013

Neue Bewohner

Zuwachs im Garnelenbecken: 

 

2 gestreifte Garnelen - vielleicht Hummelgarnelen (haben drei Querstreifen)... mehr konnte ich leider nicht mehr bekommen. Muss mal gucken, ob ich in den nächsten Tagen noch ein paar nachkaufen kann.

 

Die eine Garnele versteckt sich noch, während die andere schon recht munter ist. Das sind meine ersten gestreiften Garnelen. Ich hoffe sie leben sich gut ein.

0 Kommentare

Fr

05

Apr

2013

Gelbe Zwerggarnele

Gelbe Zwerggarnele
Gelbe Zwerggarnele

Hier sieht man eine besonders intensiv gefärbte gelbe Zwerggarnele (Neocaridina heteropoda var. yellow), die umgangs- sprachlich auch als "Yellow Fire" bezeichnet wird.

 

Tiere mit besonders geschlossener, möglichst auch die Extremitäten umfassenden Färbung werden als Sakura (rot) oder Neon (gelb) bezeichnet.

0 Kommentare

Do

14

Mär

2013

Revierverhalten

White Pearl und Red Fire
White Pearl und Red Fire

Tja, so eine Garnelenröhre ist natürlich schon eine tolle Behausung, die es wert ist, verteidigt zu werden!

 

Nicht, das es nicht genug Versteckmöglichkeiten in diesem Aquarium geben würde... :-)

 

Bei der Red Fire sieht man besonders schön den weißen Rückenstrich, der den zu dieser Art gehörenden Garnelen auch den Namen "Rückenstrichgar- nele" (Neocaridina heteropoda) eingebracht hat. Es haben aber keineswegs alle zu dieser Art zählenden Tiere auch einen derartig ausgerägten Rücken- strich!

0 Kommentare

Mi

13

Mär

2013

Deltaflügel Zwergwels

Die Deltaflügler machen mir überhaupt keine Probleme in dem kleinen Aquarium. Auch die Garnelen sind nicht verschreckter oder aufgeregter.

 

Die Deltaflügler liegen recht gerne in den Garnelenröhren. Ansonsten sehe ich sie nicht sehr häufig. Sie scheinen aber zusammen mit den Schnecken im Aquarium gut sauber zu machen.

 

Dieser hier ist übrigens nur etwas 2,5 cm lang (man kann's in etwa am Garnelenkies erkennen)!

0 Kommentare

Di

12

Mär

2013

Baby-Garnele

Diese Baby-Garnele (Red Fire) war beim ersten Garneleneinkauf zusammen mit zwei weiteren Babies "gratis" dabei.

 

Sie ist in den vergangenen drei Wochen ganz schön gewachsen... ich denke sie hat sich gut und gern verdoppelt und ist jetzt knapp 1 cm groß.

 

Übrigens auch die beiden anderen Babies haben es geschafft.

0 Kommentare

Mo

11

Mär

2013

Neue Aquariumeinrichtung

Es sind ein paar neue Pflanzen eingezogen:

 

2 Mooskugeln und

2 zierliche Perlkräuter, die die Garnelen sehr gerne mögen und unermüdlich abweiden.

 

 

Die gewelltblättrigen Laichkräuter haben leider den versehentlich über neue Pflanzen mit eingesetzten Blasenschnecken sehr gut geschmeckt... sie haben die Laichkräuter innerhalb weniger Tage restlos nieder gemacht :-(

 

1 Kommentare

So

10

Mär

2013

Die neue Garnelen-Generation

Red Fire Garnele sortiert ihre Eier
Red Fire Garnele sortiert ihre Eier

Auf dem Foto sieht man gut die neue Garnelen-Generation.

 

Das Garnelen-Weibchen betreibt Brutpflege, wobei die befruchteten Eier mittels eines Sekrets an den Schwimmbeinen (Pleopoden) befestigt werden. Dadurch sind die Eier geschützter als wenn sie irgendwo, z.B. an Pflanzen abgelegt würden.

 

Mit den Schwimmbeinen fächelt das Weibchen den Eiern fast ununterbrochen sauerstoffhaltiges Wasser zu. Immer wieder werden die Eier "umsortiert" (was hier zu erkennen ist) und dabei gereinigt.

 

Nach ca. 4 Wochen schlüpfen dann die nahezu "fertigen" Mini-Junggarnelen.

0 Kommentare

Sa

09

Mär

2013

White Pearl

Bei dieser schönen White Pearl Garnele, sieht man wieder den "Eifleck" im Nacken und kann bereits einzelne Eier erkennen.

0 Kommentare

Fr

08

Mär

2013

Zwiegespräch

Sakura Red Fire und White Pearl
Sakura Red Fire und White Pearl

Bei der White Pearl Garnele sieht man schön den weißen "Eifleck" in der Nackenregion.

 

Hier werden Vorbereitungen für die nächste White Pearl- Generation getroffen. Dabei handelt es sich um in den Eierstöcken der Garnele ge- bildete Eier, die für die Be- fruchtung vorbereitet werden.

 

Zur Befruchtung der Eier kann es aber erst nach der näch- sten Häutung des Weibchens kommen.

 

Das Männchen sucht das Weibchen an seinem Rückzugsort, wohin es sich nach der Häutung zurückgezogen hat, auf. Beim Paarungsakt heftet das Männchen ein Spermienpaket (Spermatophore) im Bereich der Geschlechtsöffnung des Weibchens an. Danach presst das Weibchen die Eier aus dem Nacken durch die Geschlechts- öffnung, wobei diese befruchtet werden, und befestigt diese mit Hilfe von Sekreten an ihre Schwimmbeine.

0 Kommentare

Do

07

Mär

2013

Geweihschnecken

Das mittlere Haus ist leer... ich habe sie zur Dekoration mitbekommen
Das mittlere Haus ist leer... ich habe sie zur Dekoration mitbekommen

Nun sind also auch ein paar Geweih- schnecken in das Aquarium eingezogen: eine schwarze, eine grüne und zwei gestreifte Schnecken.

 

Das Schneckenhaus in der Mitte ist leider nicht mehr bewohnt... ich habe es kostenlos vom Zooladen mitbekommen.

 

Die Schnecken sollen schnellstmöglich beginnen, die Scheiben zu putzen und den Belag von den Wurzeln zu entfernen.

0 Kommentare

Do

07

Mär

2013

Deltaflügel Zwergwelse

Hara-Welse in der Salatschüssel warten auf die Wasserangleichung
Hara-Welse in der Salatschüssel warten auf die Wasserangleichung

Nachdem sich im Aquarium schön langsam Algen ansiedeln und auch die Fenster einer Reinigung bedürfen, ziehen jetzt in das Aquarium vier Geweihschnecken und drei Deltaflügel Zwergpanzerwelse ein.

 

Klar habe ich darüber nachge- dacht, ob man in ein so kleines Aquarium überhaupt Fische ein- ziehen lassen soll... aber jetzt will ich es probieren. Das Aquarium hat immerhin eine Kantenlänge von 43 cm und bietet viele Versteckmöglich- keiten. Die Welse sollen nicht länger als 3 cm werden.

 

Sie könnten ggf. Babygarnelen fressen, aber wie gesagt, es gibt sehr viele Versteckmöglichkeiten im Aquarium und Garnelen sind sehr vermehrungsfreudig...

 

Nun ja, mal schauen.

 

 

0 Kommentare

Mo

25

Feb

2013

Red Fire

Sakura Red Fire
Sakura Red Fire

"Sakura" Garnelen sind wahr- scheinlich nur besonders intensiv gefärbte Red Fire oder Red Cherry Garnelen. Insbesondere fällt aber die seitliche Marmo- rierung weg, die bei den anderen roten Garnelen oft vorhanden ist.

 

Überhaupt scheinen manche Gar- nelenzüchter recht erfindungsreich im Erfinden neuer Artnamen zu sein... Meist handelt es sich aber nur um Farb-Variationen der selben Art.

0 Kommentare

Sa

23

Feb

2013

Verlust?

Tja, da bin ich mir auch nicht so sicher... ist hier ein schmerzlicher Verlust zu beklagen oder handelt es sich nur um die zu klein gewordene Hülle nach einer ganz natürlichen Häutung?

 

Sie wäre auf jeden Fall der erste und hoffentlich auch der derzeitig einzige Verlust nach dem Neubezug des Aquariums.

0 Kommentare

Fr

22

Feb

2013

Erste Erkundungen

Zwei Sakura Red Fire bei den ersten Erkundungen
Zwei Sakura Red Fire bei den ersten Erkundungen

Die ersten Erkundungen der Red Fire Garnelen im neuen Terrain.

 

Und auch ich muss einiges Lernen, z.B. wie man mit der tz31 optimale Makro-Bilder durch Glas zaubert :-)

 

Auf jeden Fall sind alle putz- munter und ich wundere mich, wie sehr diese Gar- nelen auch im Wasser umherschwimmen (ganz schwer zu fotografieren...)!

0 Kommentare

Do

21

Feb

2013

Der erste Besatz

9 Sakura Red Fire + 5 White Pearls + 3 rote Garnelen-Babies
9 Sakura Red Fire + 5 White Pearls + 3 rote Garnelen-Babies

Der erste Besatz für mein Nano-Aquarium... befindet sich noch in der Salatschüssel und wartet auf die Wasserangleichung.

 

Nach knapp 3 Wochen ist es zwar fast noch ein bisschen früh, die ersten Garnelen in das Aquarium einziehen zu lassen... aber die Vorfreude ist einfach zu groß und die Wasserwerte waren in Ordnung...

 

Ich hoffe sie leben sich gut ein!

0 Kommentare

Sa

02

Feb

2013

Mein Nano-Aquarium - Ersteinrichtung

Informationen zum Aufbau des Aquarium - es handelt sich um Fluval Edge I - zu Einrichtungsgegenständen, Wasserpflanzen, Technik, etc. finden sich auf meiner Unterseite "Nano-Aquarium".

0 Kommentare

So

29

Dez

2013

Rückblick

Ja, lange gab's jetzt schon keinen Eintrag mehr in diesem Blog... deshalb möchte ich den bevorstehenden Jahreswechsel zum Anlass nehmen und auf mein Nano-Jahr zurückblicken. Allgemeines zu meinem Nano-Aquarium findet sich auf meiner Unterseite: Nano-Aquarium

 

In diesem Jahr gab es bei den Fischen keine Verluste zu vermelden. Die 9 Zwergbärblingen und die 3 Deltaflügel-Zwergwelse erfreuen sich bester Gesundheit. Die Zwergbärblinge haben ihre anfängliche Nervosität zum Glück schon lange abgelegt und die 3 Zwergwelse habe ich selten gesehen, sie leben meistens sehr im Verborgenen.

 

Die Zwerggarnelen haben sich zum Teil erfreulich vermehrt, haben aber auch eine Fortpflanzungsruhepause eingelegt. Sie fühlen sich wohl und ich habe viel Spass sie beim Fressen zu beobachten, wenn sie sich alle am Futterplatz versammeln und die Futterbröckchen zusammenraffen. Leider gab es aber auch einige Verluste zu beklagen... insbesondere die Tigergarnelen konnten sich bei mir nicht halten. Auch scheinen sich die Garnelen zu mischen, was allerdings nicht verwunderlich ist und mir aber auch nichts ausmacht. Ich habe einigen Nachwuchs bekommen, der irgendwas zwischen grün-gelb-braun ist... Manche Garnelen sind mittlerweile recht groß geworden (so ca 2,5 cm).

 

Die Schnecken, die 4 Geweihschnecken und die Raubturmdeckelschnecken haben sich gut eingelebt. Die Blasenschnecken-Invasion haben wir auch überstanden. Ich sehe keine mehr im Aquarium. Die Raubturmdeckelschnecken scheinen ganze Arbeit geleistet zu haben. Überhaupt die Raubturmdeckelschnecken... sie scheinen sich sehr wohlzufühlen... mittlerweile gab es schon mehrfach Nachwuchs (sie "schnackseln" auch ununterbrochen ;-), der sich aber bei der Anzahl sehr in Grenzen hält und damit gerne geduldet wird. Übrigens: trotzdem ich jetzt keine Blasenschnecken mehr im Aquarium habe, leben die Raubturmdeckelschnecken gut weiter (weil immer wieder gesagt wird, dass die Schnecken sterben, wenn es keine Schnecken mehr zu jagen gibt). Raubturmdeckelschnecken gehen übrigens nicht an Pflanzen!

 

Sehr schön ist auch, dass es in dem Aquarium nur sehr wenige Algen gibt. Ich glaube, die Scheiben musste ich kein einziges Mal säubern - sie sind absolut klar. Auf dem Holz haben sich ein paar grüne Minibüschel angesiedelt (ich glaube fast, es sind Ableger der Mooskugeln, die ja kein Moose sind, sondern Grünalgen). Ab und an habe ich auch ein wenig Bartalgen, die ich dann von den Pflanzen abzupfe.

 

Das Aquarium (Fluval Edge) hat das erste Jahr (stimmt nicht ganz, erst im kommenden Februar ist ein Jahr vorbei) gut überstanden. Die Technik läuft einwandfrei. Der Filter ist nach-wie-vor sehr leise, was für mich wichtig ist, da das Aquarium direkt neben unserer Couch steht.

 

Gute Erfahrung habe ich damit gemacht, dass ich nur ca. zwei Mal pro Woche füttere. Das Wasser ist klar, die Tiere sind munter. Die Schnecken (insbesondere waren dies aber die Blasenschnecken) machen sich manchmal über eine der zarten Aquariumspflanzen her. Diese tausche ich dann eben nach 4 bis 6 Wochen aus.

 

Fazit: ein Hobby, das wirklich Freude macht - bei recht überschaubarem Pflegeaufwand. Es gab keine Krankheiten und kein Probleme (mal von der kleinen Invasion der Blasenschnecken abgesehen).

 

Wahrscheinlich würde ich mir aber ein anderes Nano-Aquarium kaufen, obwohl ich die Besonderheiten des Fluval Edge schon auch sehr schätze: insbesondere den Blick von oben in das Aquarium möchte ich kaum missen. Aber: die Pflege ist schon ein wenig schwierig, weil man von oben durch die kleine Öffnung nur recht schlecht in das Aquarium kommt. Da darf man beim Reinigen nicht ungeduldig werden! Allerdings würde ich bei einem Wechsel des Aquariums immer darauf achten, dass das Aquarium (wie mein Edge) einen Außenfilter hat. Die Pflege des Filters ist einfach viel angenehmer! Außerdem, denke ich, wäre die Beleuchtung alleine wohl nicht ausreichend... bei uns gibt es ja noch eine Zusatzlampe.

 

Als Alternativ-Aquarium könnte ich mir das Askoll Pure gut vorstellen - es ist allerdings etwas größer. Mal schaun: was nicht ist, kann ja noch werden :-)

 

3 Kommentare

Do

11

Apr

2013

Größenvergleich

Eins von den Nelen-Babies und eine männliche White Pearl
Eins von den Nelen-Babies und eine männliche White Pearl

Im Vordergrund ein hungriges Nelen-Baby (bearbeitet gerade ein Teilchen Dennerle Crusta Gran Baby) und im Hintergrund ein besonders aktives White Pearl Männchen.

0 Kommentare

Mi

10

Apr

2013

Die fliegende Schnecke

"Fliegende" Blasenschnecke
"Fliegende" Blasenschnecke

Finde ich immer wieder faszinierend, wenn die Blasenschnecken unter Nutzung ihres Luftvorrats im Schneckenhaus frei durch das Aquarium "schweben" und gezielt Pflanzen oder sonstige Plätze ansteuern!

0 Kommentare

Di

09

Apr

2013

Zwergbärblinge

Zwei Zwergbärblinge, 1 junge Red Fire und 1 Blasenschnecke
Zwei Zwergbärblinge, 1 junge Red Fire und 1 Blasenschnecke

Jetzt ist es mir endlich mal gelungen, ein einigermaßen "gescheites" Foto von meinen Zwergbärblingen zu schießen. Normalerweise sind sie so munter unterwegs, dass ich sie immer nur als "Strich" erwische. Momentan habe ich aber fast das Gefühl, dass zumindest einige von Ihnen "balzen"... ob sie auch noch Nachwuchs produzieren?! Spätestens dann wäre wohl eine Nano-Erweiterung angesagt! Naja, mal sehen.

 

Rechts unten sieht man übrigens einen mittlerweile schon recht fortgeschrittenen Nelen-Nachwuchs (wohl ca. 2,5 Monate alt). Und links oben eine von diesen einge- schleppten Blasenschnecken... es sind mittlerweile extrem viele, teilweise nur steck- nadelkopfgroße Schnecken... Puh, wie soll ich die nur je wieder rausbekommen...

0 Kommentare

Mo

08

Apr

2013

Sakura Red Fire

Wow, wohl eines meiner bisher am besten gelungenen Nano-Makros!

 

Die wohl am intensivst rot gefärbte Sakura-Garnele in meinem Bestand... wirklich ein Prachtkerlchen!!

 

Das im rechten Hintergrund ist eine Geweihschnecke.

0 Kommentare

So

07

Apr

2013

Der erste eigene Nachwuchs

Garnelen-Baby
Garnelen-Baby

Das erste Foto vom neuen Garnelen-Nachwuchs... keine Ahnung was das für eine ist... vielleicht kommt das Baby von der einen grünen Garnele??

 

Sie ist momentan höch- stens 5 mm groß und schon fleißig am Putzen und Fressen.

 

Sorry, hier kommen meine Makro-Möglichkeiten mit der tz31 leider an ihre Grenzen...

0 Kommentare

Sa

06

Apr

2013

Neue Bewohner

Zuwachs im Garnelenbecken: 

 

2 gestreifte Garnelen - vielleicht Hummelgarnelen (haben drei Querstreifen)... mehr konnte ich leider nicht mehr bekommen. Muss mal gucken, ob ich in den nächsten Tagen noch ein paar nachkaufen kann.

 

Die eine Garnele versteckt sich noch, während die andere schon recht munter ist. Das sind meine ersten gestreiften Garnelen. Ich hoffe sie leben sich gut ein.

0 Kommentare

Fr

05

Apr

2013

Gelbe Zwerggarnele

Gelbe Zwerggarnele
Gelbe Zwerggarnele

Hier sieht man eine besonders intensiv gefärbte gelbe Zwerggarnele (Neocaridina heteropoda var. yellow), die umgangs- sprachlich auch als "Yellow Fire" bezeichnet wird.

 

Tiere mit besonders geschlossener, möglichst auch die Extremitäten umfassenden Färbung werden als Sakura (rot) oder Neon (gelb) bezeichnet.

0 Kommentare

Do

14

Mär

2013

Revierverhalten

White Pearl und Red Fire
White Pearl und Red Fire

Tja, so eine Garnelenröhre ist natürlich schon eine tolle Behausung, die es wert ist, verteidigt zu werden!

 

Nicht, das es nicht genug Versteckmöglichkeiten in diesem Aquarium geben würde... :-)

 

Bei der Red Fire sieht man besonders schön den weißen Rückenstrich, der den zu dieser Art gehörenden Garnelen auch den Namen "Rückenstrichgar- nele" (Neocaridina heteropoda) eingebracht hat. Es haben aber keineswegs alle zu dieser Art zählenden Tiere auch einen derartig ausgerägten Rücken- strich!

0 Kommentare

Mi

13

Mär

2013

Deltaflügel Zwergwels

Die Deltaflügler machen mir überhaupt keine Probleme in dem kleinen Aquarium. Auch die Garnelen sind nicht verschreckter oder aufgeregter.

 

Die Deltaflügler liegen recht gerne in den Garnelenröhren. Ansonsten sehe ich sie nicht sehr häufig. Sie scheinen aber zusammen mit den Schnecken im Aquarium gut sauber zu machen.

 

Dieser hier ist übrigens nur etwas 2,5 cm lang (man kann's in etwa am Garnelenkies erkennen)!

0 Kommentare

Di

12

Mär

2013

Baby-Garnele

Diese Baby-Garnele (Red Fire) war beim ersten Garneleneinkauf zusammen mit zwei weiteren Babies "gratis" dabei.

 

Sie ist in den vergangenen drei Wochen ganz schön gewachsen... ich denke sie hat sich gut und gern verdoppelt und ist jetzt knapp 1 cm groß.

 

Übrigens auch die beiden anderen Babies haben es geschafft.

0 Kommentare

Mo

11

Mär

2013

Neue Aquariumeinrichtung

Es sind ein paar neue Pflanzen eingezogen:

 

2 Mooskugeln und

2 zierliche Perlkräuter, die die Garnelen sehr gerne mögen und unermüdlich abweiden.

 

 

Die gewelltblättrigen Laichkräuter haben leider den versehentlich über neue Pflanzen mit eingesetzten Blasenschnecken sehr gut geschmeckt... sie haben die Laichkräuter innerhalb weniger Tage restlos nieder gemacht :-(

 

1 Kommentare

So

10

Mär

2013

Die neue Garnelen-Generation

Red Fire Garnele sortiert ihre Eier
Red Fire Garnele sortiert ihre Eier

Auf dem Foto sieht man gut die neue Garnelen-Generation.

 

Das Garnelen-Weibchen betreibt Brutpflege, wobei die befruchteten Eier mittels eines Sekrets an den Schwimmbeinen (Pleopoden) befestigt werden. Dadurch sind die Eier geschützter als wenn sie irgendwo, z.B. an Pflanzen abgelegt würden.

 

Mit den Schwimmbeinen fächelt das Weibchen den Eiern fast ununterbrochen sauerstoffhaltiges Wasser zu. Immer wieder werden die Eier "umsortiert" (was hier zu erkennen ist) und dabei gereinigt.

 

Nach ca. 4 Wochen schlüpfen dann die nahezu "fertigen" Mini-Junggarnelen.

0 Kommentare

Sa

09

Mär

2013

White Pearl

Bei dieser schönen White Pearl Garnele, sieht man wieder den "Eifleck" im Nacken und kann bereits einzelne Eier erkennen.

0 Kommentare

Fr

08

Mär

2013

Zwiegespräch

Sakura Red Fire und White Pearl
Sakura Red Fire und White Pearl

Bei der White Pearl Garnele sieht man schön den weißen "Eifleck" in der Nackenregion.

 

Hier werden Vorbereitungen für die nächste White Pearl- Generation getroffen. Dabei handelt es sich um in den Eierstöcken der Garnele ge- bildete Eier, die für die Be- fruchtung vorbereitet werden.

 

Zur Befruchtung der Eier kann es aber erst nach der näch- sten Häutung des Weibchens kommen.

 

Das Männchen sucht das Weibchen an seinem Rückzugsort, wohin es sich nach der Häutung zurückgezogen hat, auf. Beim Paarungsakt heftet das Männchen ein Spermienpaket (Spermatophore) im Bereich der Geschlechtsöffnung des Weibchens an. Danach presst das Weibchen die Eier aus dem Nacken durch die Geschlechts- öffnung, wobei diese befruchtet werden, und befestigt diese mit Hilfe von Sekreten an ihre Schwimmbeine.

0 Kommentare

Do

07

Mär

2013

Geweihschnecken

Das mittlere Haus ist leer... ich habe sie zur Dekoration mitbekommen
Das mittlere Haus ist leer... ich habe sie zur Dekoration mitbekommen

Nun sind also auch ein paar Geweih- schnecken in das Aquarium eingezogen: eine schwarze, eine grüne und zwei gestreifte Schnecken.

 

Das Schneckenhaus in der Mitte ist leider nicht mehr bewohnt... ich habe es kostenlos vom Zooladen mitbekommen.

 

Die Schnecken sollen schnellstmöglich beginnen, die Scheiben zu putzen und den Belag von den Wurzeln zu entfernen.

0 Kommentare

Do

07

Mär

2013

Deltaflügel Zwergwelse

Hara-Welse in der Salatschüssel warten auf die Wasserangleichung
Hara-Welse in der Salatschüssel warten auf die Wasserangleichung

Nachdem sich im Aquarium schön langsam Algen ansiedeln und auch die Fenster einer Reinigung bedürfen, ziehen jetzt in das Aquarium vier Geweihschnecken und drei Deltaflügel Zwergpanzerwelse ein.

 

Klar habe ich darüber nachge- dacht, ob man in ein so kleines Aquarium überhaupt Fische ein- ziehen lassen soll... aber jetzt will ich es probieren. Das Aquarium hat immerhin eine Kantenlänge von 43 cm und bietet viele Versteckmöglich- keiten. Die Welse sollen nicht länger als 3 cm werden.

 

Sie könnten ggf. Babygarnelen fressen, aber wie gesagt, es gibt sehr viele Versteckmöglichkeiten im Aquarium und Garnelen sind sehr vermehrungsfreudig...

 

Nun ja, mal schauen.

 

 

0 Kommentare

Mo

25

Feb

2013

Red Fire

Sakura Red Fire
Sakura Red Fire

"Sakura" Garnelen sind wahr- scheinlich nur besonders intensiv gefärbte Red Fire oder Red Cherry Garnelen. Insbesondere fällt aber die seitliche Marmo- rierung weg, die bei den anderen roten Garnelen oft vorhanden ist.

 

Überhaupt scheinen manche Gar- nelenzüchter recht erfindungsreich im Erfinden neuer Artnamen zu sein... Meist handelt es sich aber nur um Farb-Variationen der selben Art.

0 Kommentare

Sa

23

Feb

2013

Verlust?

Tja, da bin ich mir auch nicht so sicher... ist hier ein schmerzlicher Verlust zu beklagen oder handelt es sich nur um die zu klein gewordene Hülle nach einer ganz natürlichen Häutung?

 

Sie wäre auf jeden Fall der erste und hoffentlich auch der derzeitig einzige Verlust nach dem Neubezug des Aquariums.

0 Kommentare

Fr

22

Feb

2013

Erste Erkundungen

Zwei Sakura Red Fire bei den ersten Erkundungen
Zwei Sakura Red Fire bei den ersten Erkundungen

Die ersten Erkundungen der Red Fire Garnelen im neuen Terrain.

 

Und auch ich muss einiges Lernen, z.B. wie man mit der tz31 optimale Makro-Bilder durch Glas zaubert :-)

 

Auf jeden Fall sind alle putz- munter und ich wundere mich, wie sehr diese Gar- nelen auch im Wasser umherschwimmen (ganz schwer zu fotografieren...)!

0 Kommentare

Do

21

Feb

2013

Der erste Besatz

9 Sakura Red Fire + 5 White Pearls + 3 rote Garnelen-Babies
9 Sakura Red Fire + 5 White Pearls + 3 rote Garnelen-Babies

Der erste Besatz für mein Nano-Aquarium... befindet sich noch in der Salatschüssel und wartet auf die Wasserangleichung.

 

Nach knapp 3 Wochen ist es zwar fast noch ein bisschen früh, die ersten Garnelen in das Aquarium einziehen zu lassen... aber die Vorfreude ist einfach zu groß und die Wasserwerte waren in Ordnung...

 

Ich hoffe sie leben sich gut ein!

0 Kommentare

Sa

02

Feb

2013

Mein Nano-Aquarium - Ersteinrichtung

Informationen zum Aufbau des Aquarium - es handelt sich um Fluval Edge I - zu Einrichtungsgegenständen, Wasserpflanzen, Technik, etc. finden sich auf meiner Unterseite "Nano-Aquarium".

0 Kommentare
Homepage Übersetzung
Loading
Google Site Search
WetterOnline
Das Wetter für
München
Mehr auf wetteronline.de
CURRENT MOON

Jimdo-Startseite

 

Neues Layout: F4052

 

Bisheriges Layout: F535

 

testhalber (manchmal)
Layout: F533