Fototechnik <-> Fotopraxis

Ja, was verteht man eigentlich unter dem Begriff "Fototechnik"? Und was beinhaltet der andere Begriff "Fotopraxis"?

Die Fototechnik umfasst (laut wikipedia) sämtliche technischen Arbeitsmittel zum Erstellen der fotografischen Abbildung wie

  • fotografische Apparate,
  • Objektive (Wechselobjektive),
  • Hilfsmittel (fotografisches Zubehör), z. B. Stative, Filter, Blitzgeräte

sowie deren Funktion und Eigenschaften (z. B. Lichtstärke, Brennweite und Bildwinkel eines Objektivs oder Blende und Verschluss einer Kamera)--> also eigentlich die "Hardware".

 

Des Weiteren zählen hierzu

  • Kamerasysteme und die dazugehörigen Komponenten (z. B. Systemkamera),
  • Fotostudiotechnik, z. B. Blitzanlagen und andere Beleuchtungseinrichtungen, Aufheller, Hintergründe usw.,
  • die Belichtungsmessung, deren physikalische Grundlagen und Gesetzmäßigkeiten (siehe Belichtung) und die dafür verwendeten Gerätschaften.

Auf meinen Webpages befasse ich mich einerseits mit Fotoapparaten:

  • vornehmlich die Panasonic Traveller Zoom-Reihe:
  • aber auch Systemkameras (vielleicht wird "sowas" meine zuküftige Kamera - aber immer neben der tz :-)

 

Und andererseits beschäftige ich mich mit der Funktionsweise der technischen Ausstattung einer Kompakt-Kamera (Hardware) - immer wieder mit Bezug auf die Panasonic tz:

 

Die Beiträge "Blitz und "Zoom" haben jedoch auch wiederum einen nahen Zusammenhang mit der Software-Ausstattung der tz-Kameras (z.B. i.Zoom).

Ein anderer Bereich im Gegensatz zur Fototechnik ist - wie oben schon angedeutet - die Fotopraxis, die sich mit der optimalen Anwendung der Fototechnik, also auch der Software-Ausstattung der Kamera befasst.

 

Hierzu gehören z.B. die optimalen Einstellungsmöglichkeiten für das jeweilige Kamera-Modell - sozusagen das "Ausreizen" der technischen Gegebenheiten, die Bildkompostion und die Fotonachbearbeitung.

 

Die optimalen Einstellungsmöglichkeiten zu den Kameras befinden sich bei meiner Aufteilung bei den jeweiligen Kamera-Modellen, aber auch im Bereich "spezielle Motive", wo ich auf die bestmöglichen Einstellungen (bei der tz) für die jeweilige Motivsituation (z.B. Makro, Mondfotografie, Panorama, HDR) eingehe.

 

Der Bereich "Bildbearbeitung" befasst sich dann mit der bestmöglichen Gestaltung des bereits vorhandenen Bildes. Dabei wird dann Software außerhalb der Kamera eingesetzt (im Gegensatz zu der Software innerhalb der Kamera, z.B. bei den sog. Kreativ-Programmen).

 

Homepage Übersetzung
Loading
Google Site Search
WetterOnline
Das Wetter für
München
Mehr auf wetteronline.de
CURRENT MOON

Jimdo-Startseite

 

Neues Layout: F4052

 

Bisheriges Layout: F535

 

testhalber (manchmal)
Layout: F533