Äußerlichkeiten - auf den ersten Blick:


Ansichten oben durch Klicken vergrößerbar!

 

... Lieferumfang:

  • die  Kamera
  • Trageriemen
  • Akku DMW-BCG10E
  • Netzadapter
  • USB-Kabel
  • DVD (Inhalt: Benutzerhandbuch, Programme: PhotoFunStudio, LUMIX Map Tool, LoiLoScope (30-Tage-Testversion))
  • ein Heftchen (28 Seiten auf Deutsch) "Panasonic Kurz-Bedienungs- anleitung" dazu noch ein Heftchen "Pan European Guarantee" und eine Kundenregistrierung
  • kein HDMI-Kabel
  • keine Tasche (wie gewohnt)
  • kein Akku-Ladegerät (der Akku kann jetzt direkt in der Kamera über den USB-Anschluss geladen werden), man kann zum Aufladen der Akkus aber auch das Akku-Ladegerät der tz10 verwenden! Das bedeutet natürlich auch, dass die Akkus der tz10 (und auch der tz7) weiter genutzt werden können.

 

... die Rückseite:

  • Das Display ist von der Form her unverändert, aber es ist jetzt ein Touch-Display - doch dazu später!
  • Der Video-Auslöser fehlt, er ist jetzt oben... was ich gut finde, weil ich bei der tz10 oft ungewollt Videoaufnahmen gestartet habe.
  • Die Anordnung der sonstigen Knöpfe auf der Rückseite ist der tz10 sehr ähnlich: der Exposure-Button ist jetzt etwas an den Rand gerückt, dorthin wo vormals der Video-Button war. Das ist gut, weil dadurch die Auflage- fläche für den Daumen vergrößert ist.
  • Der runde Menü- und Cursor-Button ist jetzt etwas kleiner geworden und hat keine 4 Einzelknöpfe mehr, die Schaltflächen sind direkt in den äußeren Ring integriert. Daraus ergeben sich aus meiner Sicht weder Vor- noch Nachteile
  • Die beiden Knöpfe unten für die Display-Einstellung und Löschen bzw. Quick-Menü sind unverändert.
  • Rechts oberhalb der Taste für das Quick-Menü gibt es jetzt eine kleine Diode, die den Ladevorgang anzeigt. Die Diode erlischt, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist.

 

... von oben:

  • Der GPS-Buckel ist etwas runder, das Stereo-Mikrofon ist platzsparend direkt in den GPS-Buckel eingelassen. Der Lautsprecher sitzt jetzt rechts neben dem GPS-Buckel.
  • Modusrad, Auslöseknopf und An-/Aus-Schalter an unveränderter Stelle. Über das Modusrad kann man jetzt jedoch andere Modi (siehe Unterseite) einstellen.
  • Der Videoauslöseknopf sitzt vor dem An-/Ausschalter in der Rundung des Griffs.

 

... von vorne:

  • Der eingebaute Blitz sitzt an der selben Stelle und ist gleichgroß.
  • Der Griff ist mit einer mit dem Gehäuse gleichfarbigen Kunststoff-Schicht überzogen und oben etwas abgeschrägt. Der Griff ist aus meiner Sicht jetzt viel "griffiger". Auf dem abgeschrägten Teil kann man jetzt optimal den Mittelfinger ablegen und noch besser aus einer Hand fotografieren.
  • Um das Objektiv herum gibt es oben jetzt eine leichte Rundung, was recht hübsch ausssieht.
  • die AF-Hilfslampe bzw. Selbstauslöseanzeige sitzt jetzt links oben neben dem Objektiv und wird dadurch nicht mehr so leicht vom Finger (beim Festhalten der Kamera) verdeckt... sie saß bei der tz10 noch rechts neben dem Objektiv.

 

... von unten:

  • Die Unterseite sieht unverändert aus. das Stativgewinde ist weiterhin nahezu mittig, etwas nach links verschoben, angebracht.
  • Die Öffnung für die Speicherkarte und den Akku ist unverändert... und für mich sehr erfreulich... meine tz7- und tz10-Akkus passen auch für die tz31!

 

... von der Seite:

  • Die metallische Schmuckblende von oben ist jetzt um die Kamera auf beiden Seiten herumgezogen.
  • Die Klappe auf der rechten Seite beinhaltet weiterhin 2 Anschlüsse: einmal die HDMI-Buchse (ein HDMI-Kabel wird aber nicht mehr mitgeliefert) und eine USB-Buchse, über die die Kamera jetzt direkt geladen werden kann. Damit entfällt der Transport des bisher notwendigen extra Akku-Ladegeräts, was ich bei einer sog. "Traveller-Kamera" ja schon lange erwartet hätte. Der USB-Netzadapter ist sehr klein und leicht.
  • Oberhalb der Klappe befindet sich - wie gewohnt - noch die Öse für die Trageschlaufe.

 

Homepage Übersetzung
Loading
Google Site Search
WetterOnline
Das Wetter für
München
Mehr auf wetteronline.de
CURRENT MOON

Jimdo-Startseite

 

Neues Layout: F4052

 

Bisheriges Layout: F535

 

testhalber (manchmal)
Layout: F533